Preacher Slam 2020: Das gelungene Experiment

Der virtuelle 4. Stuttgarter PreacherSlam 2020

„Wo bist du, Mensch?“ Zu dieser Frage slammend gewann Pfarrer Johannes Seule den 4. Stuttgarter Preacher Slam. 

Pfarrer Johannes Seule (Foto: Manfred Eberhardt)

Johannes Seule ist Pfarrer beim Evangelischen Jugendwerk in Württemberg. „Wenn Gott träumt, dann plant er gerade eigentlich.“ so der Gewinner. Er setzte sich damit klar an die Spitze der 6 slammenden Pfarrer*innen. 

Die Beiträge reichten von lustig über unterhaltsam bis tiefgründig.
Aufgrund von Corona fand der diesjährige PreacherSlam am Freitag, 20. November 2020, virtuell statt. „Es ist uns gelungen, dass wir die sonstige Live-Atmosphäre virtuell aufbauen konnten!“, sagt der Organisator und Moderator des Abends, Pfarrer Til Bauer.  „Statt live-Applaus konnte das Publikum die Beiträge bewerten. Das hat prima funktioniert.“
Dazu beigetragen haben 250 Zuschaltungen mit etwa 400 Zuschauer*innen. „Erfreulich war die unermüdliche Beteiligung im Chat“, meint Manfred Stauß, der Chatbeauftragte.
Das Technikteam Wolfgang Mertz und Alex Katsaros beherrschten souverän auch kleinere Pannen.
Der Stuttgarter PreacherSlam 2021 wird live stattfinden – sei es auf der Bühne in der Steigkirche in Cannstatt oder virtuell im Netz.

Til Bauer

Preacher Slam 2019: himmlisches Blind-Date

Preacher Slam 2018

Preacher Slam 2017