« zurück
Chorkonzert zum 1. Advent
So 02.12.2018 | Steigkirche | 18:00 Uhr

"Alle Jahre wieder" freuen sich Christen und Nicht-Christen über die schöne Vorweihnachtszeit, die an diesem Sonntag beginnt.

Mit Schnee oder ohne, mit Kirchenglocken, dem Weihnachtsmarkt mit seinen unverwechselbaren Gerüchen, mit gemütlichen Familienabenden...

Unsere Kantorei stimmt Sie traditionell gleich am ersten Advent auf die vier Erwartungswochen musikalisch ein.

Beim diesjährigen Konzert präsentieren wir die Vielfalt der Adventsmusik aus 3 Ländern in 3 Sprachen.
Einer der wichtigen Texte aus dem Lukasevangelium (Lk 1, 48-55) "Magnifikat" (Meine Seele erhebt den Herren) - auch bekannt als Marias Lobgesang - hat schon immer viele Komponisten inspiriert. Die ersten Vertonungen kommen aus urchristlichen Zeiten, eine davon findet man in unserem Evang. Gesangbuch (EG 781.6).

Im Konzert erklingen zwei Vertonungen: von den Italienern Francesco Durante und Antonio Vivaldi. Beide Werke zeigen klare Kennzeichen des Barocks: Kantatenform, Chor mit Solisten, kleine Orchesterbesetzung mit der obligaten Orgel.
Der fanzösische Komponist Guillaume Bouzignac lebte ein Jahrhundert früher, in der ersten Hälfte des 17. Jhdt. Von ihm hören Sie vier kleine A-Capella Motetten aus dem Weihnachtsfestkreis für Chor und Solo-Sopran.
Georg Philipp Telemann war Zeitgenosse von J. S. Bach und wurde von seiner Generation wesentlich höher geschätz als sein berühmter Amtskollege.Telemanns musikalischer Nachlass ist außerordentlich umfangreich und umfasst alle zu seiner Zeit üblichen Musikgattungen. Die Instrumentalwerke sind oftmals stark von französischen und italienischen Einflüssen geprägt. Im Konzert erklingt eine von seinen schönsten Suiten.

Eintrittskarten erhalten Sie ab 19. November im Gemeindebüro.


Vorverkauf
Erwachsene 10,- Euro
Senioren 8,- Euro
Schüler/Studenten 5,- Euro
Familienkarte 20,- Euro

Abendkasse
Erwachsene 12,- Euro
Senioren 10,- Euro
Schüler/Studenten 5,- Euro
Familienkarte 22,- Euro

 

Losung für 22.03.2019:
Das ist der HERR, auf den wir hofften; lasst uns jubeln und fröhlich sein über sein Heil.
Jesaja 25,9

Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk.
Lukas 1,68

HimmelSTEIGer
ein Roter für einen Roten



Aktuelle Ausgabe
Februar/März 2019



Gottesdienstplan
Februar/März 2019



Impressum und Datenschutzerklärung

Impressum

Datenschutzerklärung