» weitere Infos (Weblink)

« zurück
abendrot.Gottesdienst im Juni
So 17.06.2018 | ÖkuZ | 19:00 Uhr

Die Feste feiern, wie sie fallen ...
Genuss.

"So iss dein Brot und trink deinen Wein und sei fröhlich dabei..." (Prediger 9,7)

Ist Gott wirklich der große Spielverderber, der bei allem, was nach Genuss aussieht, den Zeigefinger hebt? Nein, sicherlich nicht! Das Leben genießen - sein Sohn Jesus hat es uns vorgemacht.

Aus Wasser wurde Wein.
Aus den Evangelien erfahren wir, dass er gutes Essen und Trinken anderen gegönnt und selbst Freude am Genießen hat. So hat er den Hochzeitsgästen in Kana keine Vorhaltungen gemacht, dass sie in ihrer Fest- und Feierlaune viel zu schnell den Wein ausgetrunken hatten. Ganz im Gegenteil: er hat ihnen sogar Nachschub geliefert. Und das macht Jesus, damit die Feier weitergehen kann.

Leben genießen und Glauben gehören zusammen.
Aber genießen wir nicht alle unser Leben am meisten in den Momenten, in denen wir mit anderen Menschen etwas teilen, was uns Freude bereitet?

Wer sich seines Lebens freut, es genießt, braucht kein schlechtes Gewissen zu haben. Er hat weit mehr vom Glauben verstanden als der Miesepeter. Denn: wer nicht genießen kann, wird ungenießbar ...

 

Losung für 10.12.2018:
Ich will dich loben mein Leben lang und meine Hände in deinem Namen aufheben.
Psalm 63,5

Paulus schreibt: Ich bitte euch nun, vor Gott einzutreten für alle Menschen in Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung.
1.Timotheus 2,1

HimmelSTEIGer
ein Roter für einen Roten



Aktuelle Ausgabe
Dezember 2018/ Januar 2019



Gottesdienstplan
Dezember 2018/ Januar 2019



Impressum und Datenschutzerklärung

Impressum

Datenschutzerklärung